Aktuelles

Am 2. März findet um 9 Uhr auf dem Gelände der Lebenshilfe Berndlring 10 ein Baumschnittkurs für Einsteiger statt. Dauer etwa 3 Stunden. Bitte Schneidwerkzeug wie Baumschere und/oder Säge mitbringen. Anmeldungen nimmt Vorstand Mörwald unter Telefonnummer 08621/1480 entgegen.

Josef Mörwald, Kerstin Zimmermann und Waltraud Bierschneider (von rechts) im Gespräch mit einer Besucherin


Auch am Kirchweihsonntag 2018 beteiligte sich der Gartenbauverein Altenmarkt/Rabenden am Altenmarkter Schwarzmarkt mit der alljährlich stattfindenden Blumen- und Pflanzentauschaktion, die am 21. Oktober stattfand. Das Wetter war wieder super, der Stand vor dem Rathaus war sehr gut frequentiert. Auch das „Geschäft“ lief gut, denn viele Besucher brachten Pflanzen, Blumen, Sträucher und dergleichen. Aber alles ging reißend weg, so dass am Ende nicht mehr viel übrig blieb.

Markus Putzhammer spricht über den Garten im Herbst

Bei der Herbstversammlung am Freitag den 19. Oktober referierte der Kreisfachberater des Berchtesgadener Landes, Markus Putzhammer, über den Garten im Herbst. Er erklärte, wie wichtig es ist, dass im Herbst die Mäuse gefangen werden und wie man sie am leichtesten fängt. In seiner herzhaft bayrischen Art gab er Tipps, was man mit dem vielen Laub anfangen kann, wie die Blumen am einfachsten überwintert werden oder wie wichtig es ist, jetzt im Herbst die Schneckeneier zu sammeln und zu vernichten. Bei allen Tätigkeiten sollen die Kinder mit einbezogen werden, damit sie Freude am Garteln haben. Schließlich sind sie die Gärtner von morgen. Vorstand Mörwald gab noch einen kurzen Rückblick über die abgelaufene Gartensaison, stellte die vom Kreisverband initiierte Bodenprobenaktion vor und gab noch wichtige Termine der nächsten Zeit bekannt.

Gärtnermeister Steidle bepflanzt einen Musterkasten

Am Samstag den 5. Mai fand der Vereinsausflug statt. Mit Privatautos wurde nach Attel gefahren und dort die Gärtnerei der Stiftung Attl besichtigt. Gärtnermeister Rainer Steidle führt mit vielen fachlichen Informationen durch den Betrieb. Im Bereich der Gärtnerei unterstützen mehr als 20 Behinderte die fest angestellten Gärtner. Steidle erklärte auch, dass die Gärtnerei schon vor Jahren den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln reduzierte und seitdem Zug um Zug auf biologische Schädlingsbekämpfung umgestellt habe. Bei der Düngung und Substratherstellung wird mittlerweile viel Bokhasi und Schafwolle verwendet. Rainer Steidle erstellte dann mit diesen Stoffen einen Musterkasten und bepflanzte  ihn. Die Entwicklung der Pflanzen kann dann beim Tag der offenen Türe am 30. Juni besichtigt werden kann. Vorstand Mörwald bedankte sich bei Rainer Steidle mit edlem Gerstensaft aus der heimischen Baumburger Brauerei. Zum Schluß bestand noch die Möglichkeit, im Attler Laden Produkte aus dem Sortiment zu kaufen.

Schöne Blumenstöcke warten auf die Geehrten

Die Frühjahrsversammlung fand am Freitag den 23. März im Pfarrheim statt. Nach der Begrüßung durch 1. Vorstand Josef Mörwald und dem Gedenken an die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder hielt Schriftführerin Kerstin Zimmermann einen mit vielen Bildern hinterlegten Jahresbericht. Kassenverwalterin Elisabeth Schmid legte den Kassenbericht ab. Nach der Entlastung wurden wieder langjährige, verdiente Mitglieder geehrt. 10 Mitglieder wurden mit der silbernen Ehrennadel und Urkunde für 25 jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet, 1 Mitglieder erhielt die goldene Ehrennadel für 40 jährige Mitgliedschaft, 6 Mitglieder konnten für 50 Jahre Mitgliedschaft mit der goldenen Ehrennadel mit Kranz geehrt werden und 1 Mitglied kann sogar auf 60 Jahre Mitgliedschaft beim Gartenbauverein zurückblicken. Als Dank bekam jedes geehrte Mitglied noch einen Blumenstock. Anschließend wurde die neue Satzung beschlossen; dies war erforderlich, da die bestehende Satzung aus dem Jahre 1998 nicht mehr aktuell war. Die Aktivitäten der Wurzelkinderbande wurden in einer Bilderschau in der Pause gezeigt. Nach der Pause hielt Gärtnermeister Rainer Steidle aus Attel einen sehr interessanten Vortrag über „Gemüse aus dem eigenen Garten“. Zum Schluß folgten noch einige Informationen über Aktivitäten in der kommenden Gartensaison.

Archiv 2017

Archiv 2016

Archiv 2015

Archiv 2014

Archiv 2013